Mittwoch, 22. Oktober 2014

Spitzkohlpfanne mit Hackfleisch - Прясно зеле с кайма

Spitzkohlpfanne mit Hackfleisch
Прясно зеле с кайма

Das Gericht schmeckt sehr gut und ist äußerst rasch fertig!
Ястието е много вкусно и бързо за приготвяне!


Heute schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe. Mit diesem köstlichen Gericht bin ich zum Einem beim Blog-Event Goldener Herbst von
Küchentratsch und zum Anderem beim Gärtner Blog der im Oktober zum Spitzkohl-Event einlädt.
Garten-Koch-Event Oktober: Spitzkohl [31.10.2014] http://küchentratsch.de/goldener-herbst-blog-event/


 Zutaten für 4 Portionen:
1 Stck.
Zwiebel
1 kleiner (ca. 500 g)
Spitzkohl
2 EL
Öl
500 g
gemischtes Hackfleisch
300 ml
Brühe
1 Stck.
Möhre
½ Bund
Petersilie oder Schnittlauch
100 g
Sahne
1 TL
Speisestärke oder Pfeilwurzelstärke
nach Geschmack:
Salz und Pfeffer
2 EL
Weißwein (nach Belieben)
1 TL
Aceto balsamico
1 TL
Sojasauce

Zubereitung:
Die Zwiebel schälen und würfeln.
Den Spitzkohl putzen, waschen, halbieren, den Strunk keilförmig herausschneiden und den Kohl in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.
Das Öl in einer hohen Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin bei starker Hitze krümelig anbraten.
Die Zwiebelwürfel dazugeben und mitbraten.
Den Kohl zum Fleisch in die Pfanne geben.
Die Brühe dazu gießen und das Ganze zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten garen.
Inzwischen die Möhre schälen, grob raspeln, in die Pfanne geben und 5-8 Minuten mitgaren.
Die Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Die Sahne hinzugeben.
Die Speisestärke mit 1-2 EL Wasser anrühren, in die Pfanne geben und aufkochen.
Das Gericht mit Salz, Pfeffer, Weißwein, Aceto balsamico und Sojasauce abschmecken.
Mit der gehackten Petersilie oder Schnittlauch bestreut servieren.
Lasst es euch schmecken!
 
Möchtet ihr immer auf dem neuesten Stand sein? - Dann folgt mir auf Facebook und verpasst kein Rezept mehr.


Dieses Rezept ist aus dem Buch "Expresskochen"



Необходими продукти:
1 бр.
кромид лук
1 бр.(около 500 г)
малка зелка
2 с. л.
олио
500 г
смесена кайма
300 мл.
бульон
1 бр.
морков
½ връзка
магданоз
100 г
сладкарска сметана
1 ч. л.
нишесте
на вкус:
сол и черен пипер
2 с. л.
бяло вино (на вкус)
1 ч. л.
балсамико (балсамов оцет)
1 ч. л.
соев сос

Начин на приготвяне:
Обелете лука и го нарежете на ситни кубчета.
Почистете зелето от горните листа, разрежете го на половина, отстранете кочана и го нарежете на 1 см. ленти.
Загрейте олиото в голям, дълбок тиган и запържете каймата, докато стане на “трохи“.
Добавете нарязания лук и задушете за кратко.
След това прибавете зелето и го разбъркайте с каймата за да спадне малко.
Изсипете бульона в тигана, похлупете и го оставете на средна температура за около 10 минути да къкри.
В това време обелете моркова, настържете го на едро, добавете го в тигана и оставете ястието да къкри за още 5-8 минути.
Измийте магданоза, изтръскайте го от водата и го накълцайте на ситно.
Добавете сметаната.
Разбъркайте нишестето с 1-2 супени лъжици вода, прибавете го към ястието, разбъркайте и оставете да заври за кратко.
Накрая овкусете ястието със сол и черен пипер на вкус, бяло вино, балсамов оцет и соев сос.
Поръсете го със ситно нарязан магданоз и сервирайте.
Да ви е сладко!
 

Ако Ви е харесало това кулинарно предложение, натиснете бутона Like на страничката ми във Facebook, за което предварително ви благодаря!




Kommentare:

  1. Hallo liebe Geri,
    leider finde ich deinen veganen Schokokuchen nicht, mit dem du an meinem Schokoladen-Event teilnehmen möchtest... :O
    LG und einen schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://lecker-mit-gerim.blogspot.de/2014/10/saftiger-veganer-schokokuchen.html hier ist er

      Löschen
  2. Stimmt, ein einfaches, aber leckeres Gericht. Könnte ich ja mal nächste Woche ausprobieren, ich habe noch einen kleinen Spitzkohl übrig.

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen

Über deinen Kommentar würde ich mich freuen
Geri

Top Food-Blogs Kochrezepte Basar -teilen,inspirieren,stöbern,entdecken- immer Freitag bis Sonntag - tobias kocht! Kuechenplausch Köstlich & Konsorten
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly