Sonntag, 14. September 2014

Marokkanisches Dessert - Марокански десерт

Marokkanisches Dessert
Марокански десерт


herrliches und unwiderstehliches Dessert-echter Genuss für Gaumen und Seele
прекрасен десерт-истинско удоволствие за небцето и душата




Diesen Monat geht die vegetarische Weltreise von Melli (Tomateninsel) nach Marokko. Selbstverständlich bin ich auch mit diesem ersten wieder dabei.
Gleichzeitig poste ich es auch wieder bei Claudia und Zorra für ihr Smooth Food.


Blog-Event CI - Smooth food, geschmeidig und genussvoll! (Einsendeschluss 15. September 2014)Vegetarische Weltreise - Marokko


Zutaten für eine 20 er Ø Springform (oder portionsweise in Cremeschälchen geben) :

60 g
saure Sahne
250 g
Joghurt
1 ½ EL
Speisestärke
1 ½ EL
kaltes Wasser
100 ml
frisch gepressten Orangensaft
3 Stck.
Eier
60 g
Zucker
1 Prise
Salz
zum Garnieren
Honig und Nüsse (Mandeln, Pistazien, usw.)

Zubereitung:

In einer Schüssel den Joghurt und die Sahne glattrühren.
Die Speisestärke mit dem kalten Wasser anrühren und den Orangensaft dazugeben.
Die Eier vom Eiweiß trennen und auf 2 Schüsseln verteilen.
Die Eigelbe mit 40 g Zucker schlagen bis die Masse weiß ist und zur Joghurt-Sahne-Masse geben.
Die Eiweiße mit einer Prise Salz schaumig schlagen und nach und nach den restlichen Zucker langsam zugeben und weiterschlagen bis der Eischnee fest ist. Mit einem Teigschaber vorsichtig in die Masse unterheben.

Die Springform mit Backpapier auslegen.
Die fertige Mischung in die Springform gießen (alternativ portionsweise in Cremeschälchen) und Glätten.
Die Springform oder die Schälchen in ein hohes Backblech, gefüllt mit kaltem Wasser, stellen. Das Wasser sollte bis zur Hälfte der Backform stehen.
In den vorgeheizten Backofen bei 180 °C für 35 - 45 Min. backen bis die Oberfläche goldgelb geworden ist.
Das Dessert danach abkühlen lassen (am Besten im Kühlschrank) und vor dem Servieren wie einen Kuchen in Stücke schneiden (bzw. die Schälchen stürzen),
Nach Wunsch kann das Dessert noch mit etwas Honig beträufelt und mit Nüssen bestreut werden.

Tipp:

  • Wer Zitrusgeschmack mag, kann der Masse den Saft und die geriebene Schale einer Zitrone zugeben.

Ich wünsche euch herrlichen Genuss.

Möchtet ihr immer auf dem neuesten Stand sein? - Dann folgt mir auf Facebook und verpasst kein Rezept mehr.



Quelle



Продукти за форма (20 см. Ø) (или във чашки за крем карамел):

60 г
заквасена сметана
250 г
кисело мляко
1 ½ с. л.
царевично нишесте
1 ½ с. л.
студена вода
100 мл.
прясно изцеден портокалов сок
3 бр.
яйца
60 г
захар
1 щипка
сол
За гарниране:

мед, ядки (бадеми, шам фъстък и т.н.)


Начин на приготвяне:

Разбийте в една купа с миксер сметаната и киселото мляко до гладкост.
Прибавете размитото със студената вода нишесте и портокаловия сок.
Разделете жълтъците от белтъците в две купи.
Разбийте жълтъците докато побелеят с ⅔ от захарта и ги добавете към млечната смес.
Разбийте белтъците със щипка сол на пяна.

Прибавете постепенно останалата захар и продължете да разбърквате докато белтъците станат на сняг.
С помощта на шпатула много внимателно ги смесете със сместа.
Застелете формата за печене с хартия, ако са купички за крем карамел не е необходима хартия.
Изсипете готовата смес във формата или в чашките и е заравнете от горе.
Поставете формата в друга по-голяма тавичка или съд, пълна със студена вода толкова, че да покрива средата на стените на формата или чашките. Десертът се пече до златисто за около 35-45 минути в предварително загрята на 180 °C фурна.
Изчакайте десерта да се охлади напълно и тогава го разрежете като сладкиш или го обърнете в чинийки като крем карамел.
Ако желаете при поднасяне го залейте с малко мед и го поръсете с ядки по избор.
Ако предпочитате по-наситен цитрусов вкус - добавете кората и сока от един лимон.
Горещо ви препоръчвам този прекрасен десерт и да ви е сладко!



Ако Ви е харесало това кулинарно предложение, натиснете бутона Like на страничката ми във Facebook, за което предварително ви благодаря!


Източник




Kommentare:

  1. Hallo Geri, danke für Dein zweites Rezept. Die Nüsse muss ich leider weglassen, aber der Rest klingt wunderbar. Herzliche Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,
      das tut dem Geschmack keinen Abbruch,
      Das Dessert schmeckt auch ohne die Nüsse superlecker.
      Es freut mich, dass das Dessert bei dir Gefallen gefunden hat.
      Herzliche Grüße
      Geri

      Löschen
  2. Hmm, das sieht unglaublich lecker aus. Danke für dieses tolle Rezept.

    AntwortenLöschen
  3. Danke dir für deinen Besuch und den lieben Kommentar ♥

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht echt lecker aus:) Lohnt sich mal nachzumachen! Wie heißt das Dessert? Weißt du das zufällig?
    LG Krissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es schmeckt auch so wie es aussieht - einfach mal ausprobieren.
      Leider weiß ich den marokkanischen Namen auch nicht - habe es auch nur aus Quelle nachgemacht.
      Tut mir Leid
      LG
      Geri

      Löschen

Über deinen Kommentar würde ich mich freuen
Geri

Top Food-Blogs Kochrezepte Basar -teilen,inspirieren,stöbern,entdecken- immer Freitag bis Sonntag - tobias kocht! Kuechenplausch Köstlich & Konsorten
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly