Montag, 15. Februar 2016

Low Carb Grünkohl-Hackpfanne mit Kohlrabi - Къдраво зеле (кейл) с кайма и алабаш

Ein wunderbares, sättigendes Gericht das im Geschmack keine Wünsche offen lässt.
засищащо, бързо и здравословно ястие


Blog-Event CXVI - German Krautköpfe (Einsendeschluss 15. Februar 2016)Garten-Koch-Event Februar: Grünkohl [29.02.2016]
Heute ist der letzte Tag, um dieses Rezept bei Zorra’s und Eva’s Kohlevent zu posten.
Außerdem ist diesen Monat beim Gärtnerblog das Motto „Grünkohl“, deshalb passt es dort auch wunderbar dazu.








Zutaten für 4-Personen:

2 Stck.
Kohlrabi, groß
500 g
Rinderhackfleisch
500 g
Grünkohl
1 Stck.
Zwiebel, groß
50 g
Ghee oder Butterschmalz
1 EL
Paprikapulver, süß
1 Prise
Chilipulver
nach Belieben:
Salz, Pfeffer, Schnittlauch, Petersilie, Senf mittelscharf

Zubereitung:
Den Kohlrabi waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden.
Vom frischen Grünkohl die einzelnen Blätter abschneiden, den Strunk entfernen, danach in einen Topf mit gesalzenem und kochendem Wasser geben und mit einem Kochlöffel gut ins Wasser drücken.
Das Ganze erneut sprudelnd aufkochen lassen, danach noch kurz 1 Minute kochen, damit die Blätter etwas zusammen fallen.
Ins Spülbecken reichlich kaltes Wasser einlaufen lassen.
Die Grünkohlblätter sofort ins kalte Wasser einlegen, dadurch erhält das Gemüse eine schöne grüne Farbe.
Auf ein Sieb geben, abtropfen lassen und in grobe Streifen schneiden.
Das Hackfleisch in einer heißen Pfanne scharf anbraten.
Die kleingeschnittene Zwiebel dazugeben und mit andünsten.
Wenn das Hackfleisch Farbe bekommen mit Salz, Chilipulver und Pfeffer würzen.
Den Grünkohl zusammen mit dem kleingeschnittenem Kohlrabi in die Pfanne geben und gut vermengen.
Nochmals Alles abschmecken und ca. 5 - 10 Minuten köcheln lassen.
Am Ende der Garzeit evtl., je nach Geschmack, noch etwas Senf dazugeben und vermischen.
Vor dem Servieren mit Schnittlauch oder Petersilie bestreuen.
Lasst es euch schmecken!

Diese oder gleichwertige Produkte wurden bei diesem Rezept verwendet:

       


Folgt mir auf Facebook, dann seid ihr immer auf dem neuesten Stand.






Необходими продукти за 4 порции:

2 бр.
500 г
телешка кайма
500 г
1 голяма глава
лук
50 г
масло или свинска мас
1 с. л.
червен пипер
1 щипка
чили на прах
на вкус:
сол, черен пипер, див лук, магданоз, горчица

Начин на приготвяне:
Измийте алабаша, обелете и го нарежете на малки кубчета.
Накъсайте листата на къдравото зеле, отстранете дебелите стебла, кочана и го бланширайте във вряща подсолена вода за около 1 минута, за да се намали обема (като при спанака).
Веднага го потопете в ледено студена вода, за да запази зеления си цвят.
След това го изсипете в гевгир за да се отцеди водата и го нарежете на ленти.
В горещ тиган запържете каймата, докато стане на „трохи“.
Добавете ситно нарязания лук и го запържете заедно с каймата.
След като каймата се запържи до златисто, овкусете със сол, чили и черен пипер на вкус.
Добавете алабаша, къдравото зеле и разбъркайте добре.
Опитате и ако е необходимо овкусете още веднъж.
Оставете ястието да къкри за още 5 - 10 минути.
Накрая по желание добавете малко горчица и разбъркайте.
Поръсете ястието с нарязан на ситно див лук или магданоз и сервирайте.
Приятен апетит!

Ако Ви е харесало това кулинарно предложение, натиснете бутона „Like” на Facebook в ляво!





1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Geri,
    vielen Dank auch für deinen zweiten schönen Beitrag.
    So kann man die Fastenzeit sicher auch gut einläuten, ohne hungern zu müssen!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen

Über deinen Kommentar würde ich mich freuen
Geri

Top Food-Blogs Kochrezepte Basar -teilen,inspirieren,stöbern,entdecken- immer Freitag bis Sonntag - tobias kocht! Kuechenplausch Köstlich & Konsorten
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly