Mittwoch, 18. März 2015

Tarte auf belgische Art - Белгийски сладкиш - Tarte au Sucre

Tarte auf belgische Art
Белгийски сладкиш - Tarte au Sucre


Mal was Anderes - herlich saftig mit leichtem Karamellgeschmack.
сладко изкушение с фин вкус и божествен крем отгоре



Diesen Monat geht die Reise von Melli nach Belgien und ich bin auch wieder mit meinem ersten Beitrag dabei.
Vegetarische Weltreise - Belgien


Zutaten für Kuchenform von 28 cm Durchmesser:

Für den Hefeteig:
300 g
Mehl
130 g
zimmerwarme Butter
2 Stück(
Eier
10 g
Zucker
1 Prise
Salz
80 ml
lauwarme Milch
15 g
Hefe
Für den Guss:
1 Stück
Ei
200 g
Crème fraîche
75 g
brauner Zucker
30 g
Butter
Für das Blech
Butter und Mehl



Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel sieben. In der Mitte eine Vertiefung machen. Butterflöckchen, Zucker, Eier und Salz um die Vertiefung herum verteilen.
Milch und Hefe in die Vertiefung geben, dort verrühren und alle Zutaten von der Mitte aus zu einem glatten, glänzenden Teig kneten. 60 Min. an einem warmen Ort gehen lassen. Ei und Crème fraîche verquirlen.
Die Kuchenform buttern und mit Mehl bestäuben. Den Teig ausrollen und mit den Zinken einer Gabel jeweils im Abstand von 1 cm einstechen.
⅔ des. braunen Zuckers gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen, Guss darüber geben und zwar so, dass an einigen Stellen der Zucker noch sichtbar ist.
Den restlichen Zucker darauf streuen. Butterflöckchen auf dem Kuchen verteilen und 20 Min. bei 200° C (Umluft 190° C) backen.
Die Tarte au Sucre schmeckt nicht zu süß, denn die säuerliche Crème fraîche gibt dem Kuchen ein frische Note.
Durch den hohen Butteranteil bleibt er ein bis zwei Tage frisch.
Schmeckt heiß oder kalt - mir persönlich schmeckt die heisse Variante besser.
Viel Spaß beim Nachbacken! 

 
Möchtet ihr immer auf dem neuesten Stand sein? - Dann folgt mir auf Facebook und verpasst kein Rezept mehr.


Необходими продукти за форма с 28 cm Ø:

за тестото:
300 г
брашно
130 г
масло на стайна температура
2 бр.
яйца
10 г
захар
1 щипка
сол
80 мл.
хладко прясно мляко
15 г
жива мая
за заливката:
1 бр.
яйце
200 г
заквасена сметана
75 г
кафява захар
30 г
масло
за формата
масло и брашно

Начин на приготвяне:

В голяма купа пресейте брашното, направете кладенче в средата, сложете нарязаните парченца масло, захарта, яйцата, а солта е поръсете около кладенчето (върху брашното).
Добавете леко затопленото мляко и надробената мая в кладенчето. Замесете всички съставки, като започнете постепенно от средата към края, докато получите гладко и еластично тесто.
Покрийте тестото с чиста кърпа и го оставете на топло място за 60 минути да втаса.
Разбийте яйцето и заквасената сметана.

Намажете формата за печене с масло и е поръсете с брашно.
Разточете и разстилете тестото на дъното на формата,а след това го набодете на разстояние 1 см. с вилица.
Разпределете ⅔ от кафявата захар равномерно върху тортата, върху нея изсипете заливката, но така, че на някои места захарта да остане не покрита.
Поръсете останалата захар върху заливката, разпределете маслото равномерно върху целия сладкиш и печете за 20 мин. в загряна на 200 °C фурна (с вентилатор на 190 ° C).
Tarte au Sucre не е прекалено сладка, тъй като заквасена сметана дава на сладкиша свеж кисел вкус.
Поради високото съдържание на масло, сладкиша се запазва ден или два пресен.
След изпичането може да сервирате сладкиша веднага и да се насладите на страхотния вкус, който не мога да ви опиша с думи. Студен също е вкусен, но на мен лично ми харесва топлия вариант!

Да ви е сладко!



Ако Ви е харесало това кулинарно предложение, натиснете бутона Like на страничката ми във Facebook, за което предварително ви благодаря!




Kommentare:

  1. Hi Geri,
    wie lecker! Die Kombination aus braunem Zucker und der Creme fraîche stelle ich mir toll vor.
    LG Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Melli,
      das stimmt die Kombination ist unschlagbar, passt hervorragend.
      Ich hätte es selbst auch nicht gedacht, aber ist echt Klasse.

      Löschen
  2. Liebe Geri,
    hmmm klingt das lecker! Das wäre was für einen Sonntagsbrunch!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Tarte passt bestimmt zum Brunch, weil sie nicht zu süß ist und hat sehr feinen Geschmack hat.
      Nur zu Info, du hast versehentlich deinen Kommentar 2x geschrieben, ich habe einen davon wieder gelöscht.

      Löschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

Über deinen Kommentar würde ich mich freuen
Geri

Top Food-Blogs Kochrezepte Basar -teilen,inspirieren,stöbern,entdecken- immer Freitag bis Sonntag - tobias kocht! Kuechenplausch Köstlich & Konsorten
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly