Montag, 9. Februar 2015

Kaiserschmarren - Императорска палачинка

Kaiserschmarren
Императорска палачинка


beliebte Süßspeise aus Österreich
любима вкусотия от Австрия




Das Rezept möchte ich beim aktuellen Blogevent von Kochtopf: "Typisch Österreich - Typisch Salzburg" einreichen.

Blog-Event CV - Typisch Österreich - Typisch Salzburg (Einsendeschluss 15. Februar 2015)
Und weil dieser köstliche Kaiserschmarren für meine Familie auch immer wieder ein Stimmungsaufheller und Seelentröster ist, nehme ich mit diesem Beitrag auch am Blogevent “Gekochte Gefühle” von “Ninas kleiner Food-Blog” teil.
Blog-Event: Gekochte Gefühle – Liebe auf Toast und andere emotionale Köstlichkeiten


Zutaten für 2 Personen:

für den Kaiserschmarren:
125 ml
Milch
3 Stck.
Eigelb
3 Stck.
Eiweiß
100 g
glattes Weizenmehl
30 g
Zucker
1 Pck.
Vanillezucker
1 Prise
Salz
50 g
Rosinen
40 g
Butter
2 EL
Rum
1 TL
abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
zum Bestreuen
Puderzucker
für das Karamell
20 g
Zucker
20 g
Butter


Zubereitung:

Die Rosinen 30 Minuten mit Rum in einer Schüssel einweichen.
Die Eigelbe, den Zucker, den Vanillezucker und die Zitronenschale in einer Schüssel mit dem Schneebesen schaumig rühren, bis die Masse hellgelb und cremig wird.

Das Mehl und die Milch nach und nach unter die Eigelbmasse heben.
Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
Eine beschichtete Pfanne (ca. 28 cm Durchmesser) auf halber Stufe erhitzen (Stufe 5 von 9), Butter zerlaufen lassen, den Teig einfüllen (nicht mehr als 2 cm hoch mit Teig befüllen), die eingeweichten Rosinen darauf streuen.
Deckel auf die Pfanne legen und backen lassen, bis die Unterseite goldbraun ist (ca. 15 Minuten jede Seite) und vorsichtig wenden. Deckel wieder drauf!
Den fertig gebackenen Kaiserschmarren mit zwei Gabeln in mundgerechte Stücke zerteilen.
Butterflocken und Zucker darüber verteilen und unter Rühren den Schmarren bei mittlerer Hitze darin karamellisieren.
Den Kaiserschmarren auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Puderzucker bestäuben.
Dazu passen Apfelmus, Zwetschgenröster, Sauerkirschen oder marinierte Beeren.

Lasst es euch schmecken!

 
Möchtet ihr immer auf dem neuesten Stand sein? - Dann folgt mir auf Facebook und verpasst kein Rezept mehr.






Необходими продукти за 2 броя:

за палачинката:
125 мл.
прясно мляко
3 бр.
жълтъка
3 бр.
белтъка
100 г
пресято брашно
30 г
кристална захар
1 пакетче
бурбонска ванилова захар
1 щипка
сол
50 г
стафиди
40 г
масло
2 с. л.
ром
1 ч. л.
настъргана лимонова кора
за поръсване
пудра захар
за карамела:
20 г
кристална захар
20 г
масло

Начин на приготвяне:
В една купичка накиснете стафидите с рома за около 30 минути.
Разбийте с миксер жълтъците, захарта, ваниловата захар и настърганата лимонова кора, докато получите светла и еднородна кремообразна смес.
Добавете пресятото брашно на няколко пъти към жълтъците, като редувате с прясното мляко.
В отделна купа разбийте белтъците с щипка сол на твърд сняг.
Внимателно ги добавете към жълтъчната смес и с помощта на шпатула ги смесете.
Загрейте тиган с незалепващо дъно (с около 28 см диаметър) на умерен огън (на степен 5 от 9).
Разтопете маслото в загряния тиган, изсипете тестото (не трябва да е повече от 2 см. високо) и поръсете тестото с накиснатите стафиди.

Похлупете тигана и печете, докато долната страна на палачинката стане златиста (около 15 минути за всяка страна).
Обърнете внимателно палачинката, отново похлупете тигана и печете по същия начин, докато и другата страна получи златист цвят.
Накъсайте готовата палачинка с две вилици на еднакви (залци ) парчета.
Разпределете върху накъсаната палачинка маслото и захарта, разбъркайте и на умерен огън карамелизирайте накъсаните парчета.
Разпределете палачинката върху затоплени чинии и поръсете с пудра захар.
Може да поднесете с ябълков мус, компот от сини сливи, вишни или мариновани плодове.

Да ви е сладко!

 
Ако Ви е харесало това кулинарно предложение, натиснете бутона „Like” на страничката ми във Facebook, за което предварително ви благодаря!



Kommentare:

  1. Liebe Geri,

    Danke für Deinen Beitrag zum Event - der Kaiserschmarren sieht fantastisch aus! :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Ja, für unseren Kaiserschmarrn sind wir einfach berühmt! Himmlisch schaut deiner aus, vielen Dank für den Beitrag!

    Sonja von www.saltandthecity.at

    AntwortenLöschen

Über deinen Kommentar würde ich mich freuen
Geri

Top Food-Blogs Kochrezepte Basar -teilen,inspirieren,stöbern,entdecken- immer Freitag bis Sonntag - tobias kocht! Kuechenplausch Köstlich & Konsorten
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly