Mittwoch, 24. März 2021

Wollknäuel-Brot mit Pflaumenmus - Пухкава погача „кълбо прежда“ с пълнеж от мармалад (Wool Roll Bread)

Wollknäuel-Brot mit Pflaumenmus

Пухкава погача „кълбо прежда“ с пълнеж от мармалад
(Wool Roll Bread
)

Optisch und geschmacklich ein echter Volltreffer!
Неустоима не само на вид, но и на вкус!

Und am Sonntag fand dann das 55. #synchronbacken statt.

Dieses Event wird seit Jahren von Sandra From-Snuggs-Kitchen und Zorra Kochtopf organisiert und erfreut sich großer Beliebtheit bei allen, die gerne backen und auf Socialmedia-Kanälen unterwegs sind.
Ich freue mich diesen Monat besonders dabei zu sein, weil die Beiden ein tolles
Trend Rezept herausgesucht haben.
Ich wollte es schon lange, seitdem ich es gesehen hatte, machen.
Jetzt ist die Gelegenheit gekommen, es endlich mal nachzubacken (Rezept auf Deutsch gibt’s schon
hier).
Wie immer beim Synchronbacken, geht es darum das Rezept möglichst unverändert zu lassen. Ich habe mich fast daran gehalten, lediglich das Weizenmehl habe ich durch Dinkelmehl ersetzt.
Weiter unten findet ihr noch die Links zu den anderen Teilnehmern.

Zutaten für eine 20 cm Ø Springform:
Für den Teig:
80 ml lauwarme Milch
10 g frische Hefe oder 3 g Trockenhefe

300 g gesiebtes Dinkelmehl (Type 650)
30 g Zucker
5 g Salz
100 ml Schlagsahne
1 Ei (M)
Für die Füllung:
5 EL Pflaumenmus
etwas Milch zum Bestreichen

Zubereitung:
Die lauwarme Milch mit der Hefe und dem Zucker verrühren und etwa 10 - 15 Minuten gehen lassen.
Das gesiebte Mehl, Salz, Sahne, Ei und Hefemilch in eine große Schüssel geben.
Alles für etwa 8 Minuten kneten, bis ein glatter, klebriger Teig entsteht, der sich vom Schüsselrand löst.
Die Schüssel abdecken und über Nacht (ca. 12 Std.) im Kühlschrank ruhen lassen.
Am nächsten Tag aus dem Kühlschrank nehmen und den Teig auf Zimmertemperatur erwärmen lassen.
Eine 20 cm Backform mit etwas Backpapier auslegen, leicht einfetten und zur Seite stellen.
Den Teig auf eine bemehlte Fläche stürzen und in fünf gleich große Portionen aufteilen, zu Kugeln formen und noch einmal abgedeckt etwa 10 Minuten ruhen lassen.
Die Kugeln dann zu etwa 10 x 15 cm großen Rechtecken (sieht das Bild) ausrollen.
Etwa 1 El Pflaumenmus auf der kürzeren Seite eines Rechtecks geben und auf der gegenüberliegenden Seite den Teig einschneiden – sollte wie das Ende eines Fransenteppichs aussehen (sieht das Bild).
Von der Seite mit der Füllung her aufrollen und die entstandene Rolle in die vorbereitete Form setzen.
Mit den restlichen Teigstücken und der Pflaumenmus Füllung wiederholen.
Die einzelnen Rollen sollten ringförmig in der Backform angeordnet sein.
Die Form mit Klarsichtfolie abdecken und noch einmal ca. 60 Minuten schön aufgehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat – der Teig sollte in etwa bis zum Rand hochgekommen sein.
Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Das aufgegangene Brot vorsichtig mit etwas Milch bepinseln und dann für 30 - 35 Minuten backen – die Oberfläche sollte eine schöne braune Färbung haben – am Rand darf es aber noch hell sein.
Aus dem Ofen holen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, dann aus der Form lösen.
Nach Belieben kann es auch mit einer Vanillesoße serviert werden. 
Lasst es euch schmecken!
Schaut euch auch mal an, was die anderen Teilnehmer so gebacken haben:
zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Caroline von Linal's Backhimmel
Johanna von Dinkelliebe | Backblog Foodblog Genussblog
Britta von Backmaedchen 1967
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
Sarah von Kinder, kommt essen!
Birgit von Birgit D
Tina von Küchenmomente
Simone von zimtkringel
Martha von Bunte Küchenabenteuer
Bettina von homemade & baked
Tamara von Cakes, Cookies and more
Nora von Haferflocke
Ilka von Was machst du eigentlich so?!
Conny von Mein wunderbares Chaos
Katja von Kaffeebohne
Tanja von Tanja's "Süß & Herzhaft"
Volker von Volkermampft
Birgit M. von Backen mit Leidenschaft
Geri von Lecker mit Geri
Yvonne von Yvonne kocht
Petra von Genusswerke
Manuela von Vive la Réduction!

Es lohnt sich auch einen Blick auf diese Produkte zu werfen:


Wenn Euch das Rezept gefallen hat und ihr wollt mehr sehen, würde ich mich auf euren Kommentar und einen Like auf meiner Facebook-Seite, Instagram oder Pinterest freuen.


 

 

Необходими продукти за форма 20 cm Ø:
За тестото:
80 мл хладко прясно мляко
10 g прясна мая или 3 g суха мая
300 g пресято брашно от спелта (тип 650)
30 г захар
5 г сол
100 мл течна сметана
1 яйце (M)
За пълнежа:
5 с. л. сладко от сливи или по ваш избор
прясно мляко за намазване

Начин на приготвяне:
Надробете маята в хладкото прясно мляко със захарта, разбъркайте и оставете да шупне за около 10-15 минути.
В голяма купа изсипете пресятото брашно, солта, сметаната, яйцето и шупналата мая.
Смесете всички съставки и замесете за около 8 минути гладко и лепкаво меко тесто, докато започне да се отделя от стените на купата.
Покрийте купата със стреч фолио и оставете да втасва в хладилника за една нощ (около 12 часа).
На следващия ден извадете тестото от хладилника и го оставете да приеме стайна температура (около 1 час).
Застелете 20 см форма за печене с хартия за печене, може да е намажете леко с мазнина и оставете настрани.
Обърнете тестото върху набрашнена повърхност и го разделете на пет равни части, оформете всяка част на топка, покрийте ги с кърпа и оставете да починат за около 10 минути (вижте снимката).
След това разточете всяка топка на правоъгълник около 10 х 15 см (вижте снимката).
Поставете около 1 с. л. сладко от сливи върху по-късата страна на правоъгълника, а противоположната страна нарежете на тънки ленти - трябва да изглежда като ресни на килим (вижте снимката).
Навийте правоъгълника тесто от страната на плънката към нарязаната на ленти страна и поставете навитото руло в застланата с хартия форма за печене (вижте снимката).
По същия начин оформете и останалите.
Петте навити рула трябва да са наредени кръгообразно и плътно едно до друго, до стената на формата.
Покрийте формата със стреч фолио и оставете да втаса отново за около 60 минути, докато се удвои обемът - тестото трябва да се е надигнало до ръба на формата.
Загрейте фурната на 180 ° C.
Намажете внимателно втасалата погача с малко прясно мляко.
Печете в продължение на 30 - 35 минути - повърхността трябва да придобие приятен златист загар - но въпреки това краищата да си останат светли.
Извадете от фурната и оставете да се охлади върху решетка, след това извадете от формата.
По желание може да поднесете с ванилов сос.
Добър апетит!


 
 

Ако Ви е харесало това кулинарно предложение, натиснете бутона „Like” на страничката ми във Facebook, Instagram или Pinterest за което предварително ви благодаря!


 

Kommentare:

  1. Tolles Resultat! Bei diesem Anblick könnte ich schon wieder Wollknäuel-Brot essen. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Das nenne ich mal ein tolles Wollknäuelbrot! Sieht wirklich toll aus und die Kombination Pflaumenmus und Vanillesauce kann ja nur gut geschmeckt haben.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Das ist dir wirklich super gelungen und die Füllung plus leckerer Vanillesoße da läuft mir doch glatt gerade das Wasser im Mund zusammen.

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  4. Das ist dir wunderbar gelungen!
    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Gerim,
    Dein Wollknäuel sieht superflauschig aus. Pflaumenmuss ist bestimmt auch eine tolle Füllung.
    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  6. So klasse, sehr schön.
    LG Ilka

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Gerim,
    wie der Zufall es will, gibt's hier noch reichlich Pflaumenmus - ein Zeichen! Das nächste Wollknäuel backe ich auch mit frischer Hefe, denn Deines sieht genauso aus, wie ich mir meines gewünscht hätte.
    Herzlichst, Conny

    AntwortenLöschen
  8. Dein Wollknäuel Brot sieht wirklich gut aus und die Füllung klingt auch sehr lecker!
    Liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
  9. Здравей, Гери. Ще стане ли с друг вид сладко или мус?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Здравей Петя,
      естественно че, може да замениш пълнежа със сладко по твой избор!
      Приятна и усмихната неделя!

      Löschen

Über deinen Kommentar würde ich mich freuen
Geri