Sonntag, 15. April 2018

Weizen-Buchweizenbrot mit Kürbiskernen - Пълнозърнест хляб с елда и тиквени семки


Dieses Brot, mit nussartigem Beigeschmack schmeckt so gut und ist im Handumdrehen gebacken!
Невероятно вкусен хляб без месене!

Werbung – Dieser Beitrag wird durch Produkte von Hobbybäcker-Versand unterstützt!


Brunch aufgerufen.
Der Hobbybäcker hat allen Teilnehmern ein Mehlpaket mit einer Mehlmischung für ein Ciabatta, ein Teigtuch, Trockenbackhefen und Bio-Weizenmehl Typ 1050 zur kostenfrei Verfügung gestellt.
Dafür bin ich sehr dankbar und dies ist mein Beitrag zu diesem Event. 
Blog-Event CXL - Brot und Brötchen für den Brunch in Kooperation mit Hobbybäcker (Einsendeschluss 15. April 2018)





Zutaten für 1 Kastenform (25 cm):
500 ml
lauwarmes Wasser
1 Päckchen
Trockenhefe - alternativ ½ Würfel frische Hefe
3 EL
Agavendicksaft
500 g
100 g
Buchweizen, ganze Körner
2 TL
Salz
50 g
Kürbiskerne
für die Kastenform
Fett + Paniermehl

Zubereitung:
Die Hefe und den Agavendicksaft im lauwarmen Wasser auflösen.
Die Buchweizenkörner und das Mehl mit den Kürbiskernen in einer großen Schüssel mischen.
Dann noch die Hefe-Mischung und das Salz zugeben.
Alles mit einem Löffel gut vermischen, so dass ein relativ flüssiger Teig entsteht.
Den Teig mit einem Teigtuch abdecken und bei Zimmertemperatur ca. 30 Minuten ruhen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
Den Backofen auf 200° vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert).
Die Kastenform einfetten und mit Paniermehl gleichmäßig ausstreuen.
Den Teig nach dem Gären nochmals mit einem Kochlöffel umrühren, dass die Luft entweichen kann.
Anschließend in die ausgefettete Kastenform füllen.
In die Mitte des Backofens stellen und 50-60 Minuten backen.
Nach dem Backen das Brot auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.
Lasst es euch schmecken!

Es lohnt sich einen Blick auf diese Produkte zu werfen:



Wenn Euch das Rezept gefallen hat, würde ich mich auf euren Kommentar und einen Like auf meiner Facebook-Seite freuen.








Необходими продукти за форма (25 см.):

500 мл
хладка вода
½ кубче
прясна мая или 1 пакетче суха мая
3 с. л.
сироп от агаве
500 г
пресято био пшенично брашно (тип 1050)
100 г
елда, цели зърна
2 ч. л.
сол
50 г
тиквени семки
за формата
мазнина + галета

Начин на приготвяне:
Разтворете маята и агавения сироп в хладката вода.
В голяма купа смесете зърната от елда, пресятото пшеничено брашно и тиквените семки.
След това добавете шупналата мая и солта.
Разбъркайте добре с лъжица, до смесването на всички продукти, получава се сравнително течно тесто (като за кекс).
Покрийте купата с тестото с кърпа, оставете го на стайна температура за около 30 минути, докато удвои обема си.
Загрейте фурната на 200 ° C (не е за препоръчване с вентилатор!).
Намажете формата за печене с мазнина, след това е поръсете равномерно с галета.
Разбъркайте с лъжица втасалото тесто, за да излезе въздуха и го изсипете в подготвената форма за печене.
Печете (на средната шина) за около 50-60 минути.
Извадете хляба и го оставете да се охлади върху решетка.
Добър апетит!




Ако Ви е харесало това кулинарно предложение, натиснете бутона „Like” на страничката ми във Facebook, за което предварително ви благодаря!







Kommentare:

  1. Köstlich und so schön luftig. Eine Scheibe bitte zu mir! Danke fürs Mitbacken.

    AntwortenLöschen
  2. Schmeckt echt köstlich und bleibt überraschend lange frisch.

    AntwortenLöschen
  3. Das Brot sieht sehr lecker aus, es hat eine wunderschöne Porung. Ich hätte gerne eine Scheibe mit Butter und Kresse - das wäre mein Abendbrot.

    Gruß aus der Küche,
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alexandra,
      es sieht nicht nur so aus, es schmeckt auch sehr gut.
      Ich war selbst angenehm überrascht.
      Butterbrot mit Kresse ist eine gute Idee, vor allem jetzt bei der Wärme.

      Löschen

Über deinen Kommentar würde ich mich freuen
Geri

Top Food-Blogs Kochrezepte Basar -teilen,inspirieren,stöbern,entdecken- immer Freitag bis Sonntag - tobias kocht! Kuechenplausch Köstlich & Konsorten
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly